Freitag zwölf Uhr an einer beliebigen Universität in Deutschland. Wir sind uns alle einig, dass Vorlesungen am Freitag schrecklich sind und wenn sie dann auch noch über die Mittagspause stattfinden, sind sie schlichtweg grausam. Die Teilnehmer einer solchen VL lassen sich also in zwei Gruppen einteilen: diejenigen, die verzweifelt versucht haben, eine alternative Veranstaltung an einen anderen Termin zu finden, das aber nicht geschafft haben, und die verrückten, die sich aus wirklichem und ernsthaftem Interesse jeden Freitag in den Hörsaal setzen.

Idealerweise übersteigt der Anteil der verrückten den der verzweifelten. Ist dem nicht so, führt das zu potentiell desaströsen Verhältnissen: die paar verrückten werden als Streber tituliert, weil sie sich beteiligen, die verzweifelten schlafen, schwatzen, nerven. Willkommen zurück in der 10. Klasse!

Nicht gerade das, was man sich von einer Hauptstudiumsveranstaltung erhofft und erwartet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s