Sommer, Sonne, Strand und mehr

Heute ging es mit ein paar Erasmus-Leuten nach La Ciotat an den Strand. Nach 1,5 Stunden unschlagbar günstiger Busfahrt waren wir endlich da, haben es uns auf unseren Handtüchern bequem gemacht und uns die nächsten 5 Stunden nur noch bewegt, um ins Wasser und zurück zu laufen. Ein perfekter Tag, der zwar mit Sonnenbrand auf den Augenlidern und einer fast doppelt so langen Busfahrt zurück endete (hallo Stau und endlose Schlagen an jeder Mautstation!), aber ansonsten wirklich gelungen schön war.

Die letzten Tage habe ich damit verbracht, die Stadt kennenzulernen, mich mit der französischen Bürokratie (= haufenweise Papier, Planlosigkeit und kaputte Studi-Ausweis-Druckmaschinen) rumzuschlagen und überhaupt mich einzuleben. Das Zimmer sieht inzwischen deutlich bewohnter aus (d.h. Chaos pur ^o^), ich weiß, dass ich keine Mensa-Pizza mehr ohne doppelte Ladung Laktasetabletten esse, und ich habe mich dran gewöhnt, dass die Südfranzosen scheinbar nur einen Nasal kennen und alle anderen großzügig ignoriert werden (mein Phonetikdozent wird wahrscheinlich die Hände über dem Kopf zusammenschlagen, wenn ich wieder daheim an der Uni bin ^^).

Ciao et à bientôt!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s