Erfolgsversprechend

Mit einer Woche Verspätung verabschiede ich mich hiermit mal für die nächsten sechs Monate von Tübingen. Tschüss, machs gut, veränder dich nicht zu viel, ich mag dich, wie du bist!

Ich kanns echt nicht fassen, dass das Semester schon wieder vorbei ist… Das letzte Semester mit so vielen Leuten, die mit mir gemeinsam angefangen haben und jetzt in die weite Welt verschwinden. Das Semester, in dem zahlreiche Puzzlestücke in meinem Kopf an den richtigen Platz gefallen sind und 1000 neue aufgetaucht sind, die noch keine Ahnung haben, wo sie eigentlich hinwollen.

Jetzt folgen erstmal noch vier Wochen im Büro mit Accessibility-Testing und ähnlichen Späßen, mit Wundermitpraktikanten, neben denen man sich ganz klein fühlt, mit zu viel Kaffee und mit so gutem Gefühl wie heute, als JAWS mir endlich sinnvolle Dinge vorgelesen hat. Und wenn sich dazwischen noch so nette Dinge einfügen lassen, wie die Freude über die Curiosity-Landung oder schöne Wochenenden mit tollen Freunden und schönen Konzerten, dann wird das ein ziemlich perfekter Monat.

Und gleichzeitig ist das alles die perfekte Ablenkung davon, dass ich mich wahnsinnig mache vor Angst, weil es Anfang September für fünf Monate nach Frankreich geht. Fünf Monate lang neue Leute, eine neue Stadt erkunden, in einer fremden Sprache studieren. Wenn ich da jetzt noch nicht drüber nachdenken muss, dann ist das für mein Nervenkostüm ganz gut. Jedesmal, wenn mich jemand fragt, ob ich mich denn schon freue und ob ich denn schon ganz aufgeregt bin, wird es nämlich wahrscheinlicher, dass ich platze, das Heulen anfange oder mich in einer Kugel zusammenrolle und drauf warte, bis mir der Himmel auf den Kopf fällt. Ja, ich bin aufgeregt (Hallo?? 5 Monate in der Fremde???), ja, ich freu mich (Hallo?? Mittelmeer???), nein, ich möchte bitte nicht drüber nachdenken, was das französische Bürokratiechaos mit meinem Kontrollfreakismus anstellen wird (O-Ton: „Wir wissen leider noch nicht, wann das Semester anfängt, aber seien Sie doch mal Anfang September da.“ *ARGH*).

Alles in allem: „OMMMMMMMMMMM, es ist Sommer, genießen steht auf der Tagesordnung“

2 Gedanken zu „Erfolgsversprechend

    • Halloo???? Mittelmeer??????? 😛

      Hab heut schon alle Emotionen in Accessibility-Tests gesteckt, mich schreckt heut nix mehr ^^

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s