Bewegungsmuffel

Praxissemester vorbei, neues Praktikum hat noch nicht angefangen und das Internet ist auch langweilig, wenn man sonst nichts zu tun hat. Was macht Lydia also? Sie redet in der dritten Person von sich selber und erinnert sich dran, dass Neujahr grad vorbei ist und man sich also doch noch ein bisschen mit den guten Vorsätzen beschäftigen könnte. Wichtigster Vorsatz des Jahres: Bewegung, Bewegung, Bewegung! Irgendwann nerven Rückenschmerzen, Speckröllchen und schlechte Laune eben doch. Also fröhlich das Internet durchstöbert auf der Suche nach der perfekten Bewegungsmethode für Couch-Potatoes.

Und sieheda, Couch to 5K hört sich prima an: 30 min Rennen am Stück nach 9 Wochen. Und in den Wochen davor stücklesweise herantasten mit motivierend kurzen Abschnitten. Klingt kompliziert, ist es auch, aber es gibt ja das Internet! Weil es die Methode schon eine Weile gibt, gibt es auch ganz viele Menschen, die auf die gute Idee kamen, 30 minütige Podcasts zu basteln, die einem genau sagen, wann man gehen und wann man rennen soll und das Zwischendrin mit netter Musik füllen. Größtes Problem dabei: Ich hasse Techno/Elektro/HipHop und zwar ganz besonders beim Sport. Aber auch dieses Problem lässt sich dadurch lösen, dass es noch andere Menschen gibt, denen es so geht. Suchmaschinen, Foren und C25K-Webseiten machen es einfach, diese Podcasts auch zu finden. Jetzt läuft der Downloadmanager heiß, während ich mir da mal ein paar verschiedene Sachen runterlade und die ausprobiere. Es gibt nämlich bei den meisten Podcasts nur eine MP3 pro Woche, man soll aber 3x laufen gehen. Also braucht der motivationsbedürftige Mensch drei verschiede Podcasts, die er im Wechsel hören kann.

Heute hab ich mal mit dem Christian Indie Podcast angefangen, das hat mir schonmal sehr gut gefallen. Der Moderator hat eine nette Stimme und sagt einem auf die Sekunde genau, wann man was tun soll, und zwischendrin darf man sich nette Musik anhören. Das lenkt dann auch von der Tatsache ab, dass ein furchtbarer Wind auf dem Feld bläst und man eigentlich gar keine Lust hat, sich zu bewegen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s